In Memory
 

 

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land
mit Wiesen, Hügeln und saftigem Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es immer
zu fressen und zu trinken, und es ist warmes schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen. Es gibt nur eine Sache,
die sie vermissen. Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf der Erde so sehr geliebt haben!

So rennen und spielen sie den ganzen Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat Dich gesehen!

Und wenn Du und Dein Freund sich treffen,
nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn ganz fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder und Du schaust
endlich wieder in die Augen Deines über alles geliebten Tieres,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
aber niemals aus Deinem Herzen ...

Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens
und ihr werdet nie wieder getrennt sein .........
 
 

 
Im Andenken an unsere geliebten Hunde,
die uns die vergangenen Jahrzehnte
ein Stück unseres Weges
begleitet haben ...
wir sind sehr dankbar dafür!

 
 
Jule 
  
 
 
Liebe Jule,
 
13 Jahre warst du zu Gast auf Mutter Erde. Du wurdest geboren am 14. Mai 1995. Wir holten dich zu uns, da warst du so ängstlich und soooo verfloht. Meine Jule, es war Liebe auf dem ersten Blick! Du warst mein Hund, alles was ich mochte, mochtest du auch. Schon als Welpe wolltest du nur bei mir sein. Du liebtest das Ballspielen und die Urlaube in Dänemark. Selbst im hohen Alter reagiertest du noch mit Schwanz wedeln, wenn man zu dir sagte: "Jule, Ball spielen?" Du freutest dich über jedes neue vierbeinige Familienmitglied und warst jedem ein echter Mama-Ersatz. Als vor 2 Jahren deine Freundin Laska von uns ging, hast du lange Zeit sehr gelitten. So wie wir heute leiden, weil du nicht mehr bei uns bist. Wir dachten damals schon, du würdest mit Laska gehen, aber Gott sei Dank bliebst du noch bei uns - wir sind dir sehr dankbar für die Jahre, die du uns noch geschenkt hast! Nun war der Schock sehr groß, du starbst genau auf deinen 13. Geburtstag. Du hattest schon immer Probleme mit Deiner Patella und jede Bewegung fiel dir schwer und dann passierte das Unfassbare - du fielst einfach tot um. Auf der einen Seite ein schöner Tod - ohne langes Leiden - und uns wurde die Entscheidung genommen - aber in dem Moment fielen wir alle in ein tiefes Loch und konnten es nicht fassen.
 Dein Körper lag noch den ganzen Tag im Flur und Anton legte dir sein Schweineohr auf deinen leblosen Körper und wachte darüber. Tommy und Anton leiden sehr darunter, dass du nicht mehr bei uns bist liebes Julchen. Deine Hülle liegt nun bei uns im Garten, dein Geist, meine Süsse, ist hoffentlich schon lange im Regenbogenland angekommen.
Leb wohl Julchen, wir werden uns wieder sehen, nur Gott allein entscheidet wann!

  

Grüße Laska von uns, und Honney und Laika, Winni ,Tiger, Felix, Yakimour,Anoki und Nayeli.

Julchen wir werden dich immer lieben!

Ich vermisse dich so sehr, Anton sucht dich den ganzen Tag. Obwohl es nun schon 4 Tage her ist, weint er immer noch!

Danke meine Süße für die schönen Jahre!

Dein trauriges Frauchen Evi

Kann ich Dich nun nicht mehr begleiten,
so wird mein Geist Dich doch geleiten,
meine Nase kennt jede Wiese,
jeden Windzug, welcher blies.
Wirst an allbekannten Stellen
auch erinnert sein ans Bellen,
wenn Du andere Hunde siehst
und vor Deinen Tränen fliehst.

Laska

Doch so soll Dich trösten eins:
Du warst mein Licht des Sonnenscheins,
gabst Futter mir und auch ein Dach,
dafür ich hielt Dir treu die Wacht.
Nie verlor'n geht diese Liebe,
unerfüllt sie doch erst bliebe,
wenn einander nicht gedacht,
Erinnerung nicht in uns wacht.
Drum gedenke meiner immer,
sonst der Schmerz wird sein noch schlimmer.
Schließ' mich in Dein Herz fest ein,
dann werd ich ewig bei Dir sein.

Sind die Tränen reich geflossen,
denk auch an meine Artgenossen.
Mancher sitzt gar wie in Trance
im Zwinger, hoffend auf die Chance,
welch Du bereit wärst, ihm zu geben
und erneut zu zweit zu leben.
Reich erfüllt von Stolz und Mut
tät nun ein neues Tier Dir gut.

Hier seht ihr meine Freundin Laska

Laska hat mich hier aufgenommen, wie eine Mutter.

Als ich hier her kam, war sie schon sehr krank und doch hatten wir, wenn auch eine kurze, aber schöne Zeit zusammen.

Leider ist Laska nun im Hundehimmel, was hier alle sehr traurig macht. Sie wurde schwer krank und wurde operiert, doch leider war der Tumor so fest an den Rippen verwachsen. Sie lebte nach der OP noch 5 Monate und schlief im Alter von 9 Jahren, neben meinem Bett ein.

Laska ist 9 Jahre alt geworden und tobt nun sicher mit anderen Hunden über grüne Wiesen und wartet auf uns!

Ich glaube auch, das sie uns beobachtet von da oben.

Liebe Laska, von hier aus viele Bussis, du warst ein Traum-Hund, wir danken Dir für all die schönen Jahre, du fehlst uns.

Dein Anton und Family!  
 

 
 
Ich Tröste Dich

Liebes Frauchen, tröste Dich,
ich weiß, wie sehr Du liebtest mich,
und auch mein Herz schlug nur für Dich,
ich nie von Deiner Seite wich.
Verband uns traute Zweisamkeit,
und liebten wir es, raus zu geh'n,
des Abends die Geruhsamkeit,
ließ manche Sorge schnell vergeh'n.
 
 



Honey

 
 

 Das war Honey, sie wurde leider nur 3 Jahre alt,

sie hatte eine sehr schwere HD und bekam so einen heftigen Schmerzschub,

das sie nur noch wie wild um sich biss.

Selbst eine künstliche Hüfte wäre nur Quälerei gewesen.

So mussten wir uns leider schweren Herzens von unserer süßen kleinen Honey trennen und sind so traurig, dass wir sie nicht länger bei uns haben durften!

Honey, wir vermissen Dich alle sehr!

 

Deine ganze Familie

 

Mäuschen

 

 

Sie war eine Rottweiler-Bernermix Hündin. Sie kam aus einer Tierauffangstation aus Mecklenburg und erkrankte trotz Impfung an einer schweren Staupe! Sie überlebte diese zwar, aber keiner hatte uns darauf hingewiesen, das diese Form von Staupe innerhalb von einem Jahr das Gehirn abtötet. Sie ging eines abends auf einen meiner Kinder los und wir waren vollkommen überrascht von ihrer Wesensveränderung. Wir mussten sie erlösen und es fiel uns sehr schwer, denn sie war nur 2 Jahre alt!  Sie war eine Perle von einem Rottweiler-Mix, und es ist sehr schlimm, das wir nicht noch mehr von ihrer wundervollen Art erleben durften! Wir lieben Dich, Mäuschen, komm gut im Regenbogenland an und vergiss uns nie!

 

Deine Evi und Family

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!